Close

myFUJIFILM App
myFUJIFILM App

Gratis erhältlich

in Google Play

Folge uns: myFUJIFILM blog myFUJIFILM blog myFUJIFILM blog
myFUJIFILM blog myFUJIFILM blog myFUJIFILM blog

Verschönere Dein Zuhause mit Wandbildern

Fototipp

#27

Die heimischen Wände zu gestalten kann mitunter zu einer echten Herausforderung werden. Es gibt unzählige Möglichkeiten, eine freie Fläche zu gestalten: Durch Farbe, mit Tapete, Lichtelementen und vielem mehr. Echten Charakter erhält dein Zuhause, wenn du es mit persönlichen Erinnerungen in Form von Wandbildern oder selbst gestalteten Bildern verschönerst. Bei der Wahl des Materials für Wandbilder stehst du also bereits vor der „Qual der Wahl“.

Gruppenfoto

Wir von FUJIFILM haben dir einige Anregungen zusammengestellt, welches Material sich für welche Motive am besten eignet und wie du deine Wandbilder geschickt in der Wohnung platzierst.

Der Wandbild-Klassiker: Die Leinwand

Gruppenfoto

Eine Leinwand besteht klassischerweise aus einem Keilrahmen, der mit Leinengewebe bespannt wird. Leinwände sind, was die Bildauswahl betrifft, unkompliziert. Sind Kanten oder Einzelheiten des Bildmotivs im Detail nicht ganz scharf, verschwinden diese Makel auf dem groben Material. Eine Leinwand spiegelt nicht, ist leicht, das Material absorbiert Licht sehr gut und verleiht deinen Motiven dadurch Gemälde-Charakter. Besonders gut eigenen sich Landschafts- und Naturaufnahmen sowie Portraits für diesen Bildträger.

Leinwand mit Schattenfuge

Mit einem Schattenfugenrahmen erhält deine Leinwand nochmal einen besonderen Effekt. Der Holzrahmen wird einfach auf der Leinwand montiert. Ein kleines Extra mit großer Wirkung: Auf dem Bild entsteht eine Schattenfuge, welche das Bild besonders einrahmt und ihm einen „schwebenden“ Charakter verleiht. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Rahmungen für Bilder: Durch den Verzicht auf eine Scheibe wird das Licht nicht gespiegelt und trotzdem genießt der Betrachter den Effekt durch einen Rahmen.

Wandbild

Besonders imposant: Deine Leinwand als Triptychon

Wenn du an einer Wand über besonders viel freie Fläche verfügst und leicht „verspielte“ Bild-Arrangements magst, ist ein Triptychon genau das Richtige für dich. Ein Triptychon ist eine 3-teilige Fotoleinwand, auf der du entweder dein Motiv „aufteilen“ kannst oder eine aus drei Motiven bestehende Bildserie gestalten kannst.

Hochzeitspaar

Hartschaum als robuster Bildträger

Ähnlich wie Leinwände, sind auch Hartschaumplatten unkompliziert, was Makel im Motiv angeht. Sie sind dazu nicht nur unglaublich leicht, sondern auch sehr robust und unempfindlich. Ein Wandbild aus Hartschaum empfiehlt sich besonders dann, wenn eine Wand keine schweren Bilder tragen kann (zum Beispiel bei Rigipswänden). Da sie trotz des ultra-leichten Gewichts robust und auch unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und UV-Strahlung sind, eignen sie sich sogar für Außenwände. Dekoriere zum Beispiel die heimische Terrasse mit einem Motiv nach deiner Wahl oder einer schönen Erinnerung.

Wandbild

Moderner Charme mit Aluminiumbildern

Gruppenfoto

Einen ganz anderen Look bieten Aluminiumverbundblatten als Bildmaterial. Durch sie erhalten Bilder einen modernen Charme. Gebürstetes Aluminium als Bildträger verleiht dabei eine metallische Optik. Bei Drucken auf Aluminiumplatten wird zumeist auf den Weißdruck verzichtet, wodurch helle Stellen schimmrig durchscheinen. Der Effekt ist überwältigend.

Info: Was heißt eigentlich „gebürstetes Aluminium“?

Beim Bürsten von Aluminium handelt es sich um einen Veredlungsprozess aus der Industrie, bei welchem die Oberfläche deines Bildes in der Tat mit Borsten (zumeist aus Stahl) bearbeitet wird. Dadurch wird das Bild leicht matt, behält jedoch seinen charakteristischen Glanz bei. Besonders bei Wandbildern wird dieser Schritt vorgenommen, da deine Bilder sonst stumpf wirken.

Mit Bildern auf Aluminium gewinnt Modernität Einzug in dein Wohnzimmer. Ganz gleich ob Architektur- und Technik-Bilder oder beeindruckende Skylines – für alles was „modern“ wirkt, stellt Aluminium einen perfekten Untergrund dar. Insbesondere schwarz-weiß Motive kommen durch den Verzicht auf Weißdruck perfekt zur Geltung, ganz besonders auf Aluminiumplatten.

Acrylglas – Der Allrounder

Ähnlich wie Aluminiumbilder verbreiten Acrylglasbilder modernen Charme. Sie zeichnen sich durch eine detailgetreue Wiedergabe aus, weshalb Motive mit einer klaren Linie und starken Kontrasten am besten auf den Betrachter wirken. Als Allrounder eigenen sie sich für fast alle Motive: Landschaften, Portraits, detailgetreue Aufnahmen aus der Natur oder Fotos von deinen Haustieren. Allerdings bist du mit diesem Bildträger ein wenig beschränkt, wenn es um die Platzwahl geht: In zu hell beleuchteten Räumen oder bei direkter Sonneneinstrahlung, insbesondere in Kombination mit dunklen Motiven, kann das Bild wie ein Spiegel wirken. Das Bild sollte also nicht direkt von Licht angestrahlt werden.

Hochzeitspaar

Leg jetzt los und hauche deinen heimischen vier Wänden Leben ein mit selbst gestalteten Wandbildern als Drucke auf den verschiedensten Materialien.

Schließen
Wir verwenden Cookies und durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du ihrem Einsatz zu. Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung.
Close